Besucherzähler

Heute 7

Gestern 16

Woche 7

Monat 342

Insgesamt 41017

Aktuell sind 4 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Anreise

Fr.22.03.13
Als wir am Gulf Air Schalter in Frankfurt eincheckten, gab es eine Überraschung:
wir erhielten ein Gratis-Upgrade für die erste Klasse auf der ersten Teilstrecke

.
Was für ein Luxus : 16 Businesssitze sind vorhanden, wir sitzen auf dem Platz 4A & 4C

Pünktlich um 11:20 Uhr startete die Gulf Air Maschine vom Typ Airbus A320 mit der Flug-Nr.GF16 (3/3 Bestuhlung) von Frankfurt in östliche Richtung.


© Teerawut Wongdee


Die Reiseroute führt über Tschechien, Slowenien, Ungarn, Rumänien, Bulgarien – über das schwarze Meer Richtung Türkei, Syrien, Irak, Kuwait. Das recht neu wirkende Flugzeug bietet ein Inflight-Entertainement mit deutschsprachigen Filmen. Haben uns Skyfall angeschaut.
2 Flugbegleiter bedienen uns in der 1.Klasse- mehrmals Getränkeservice und Essen a la card.

 

Nach 5Std. 45 Min. Flugdauer landeten wir um 19:05Uhr in Manama/Bahrain.
Kurzer Stop-Over, Bodenpersonal freundlich – Sicherheitscheck und Flugzeugwechsel stehen bevor.
Gegen 20:45 hebt der Airbus A330 (3/4/3 Bestuhlung) mit der Flug-Nr. GF150 ab,
entlang dem persischen Golf – vereinigte arabische Emirate – über den Golf von Oman, vorbei an Indien und Myanmar in Richtung Bangkok.

Der Sitzabstand ist nicht ganz so großzügig aber immer noch o.k. Diesmal sitzen wir auf der Position 42H/K, somit rechts hinten.
Die Maschine ist ausgebucht. Da es ein Nachtflug war, haben wir versucht ein wenig zu schlafen.

Sa.23.03.
Nach 6 Std. 35 Min. Flugzeit erreichen wir um 07:20 Uhr den Suvarnabhumi-Airport auf thailaendischen Boden.


Unser Inlands-Weiterflug nach Chinag Mai startet erst gegen Mittag um 12:10 Uhr, also haben wir noch genügend Zeit. Ab zum Immigration-Schalter die Einwanderungsformalitäten erledigen. Danach zum Gepäckband – alle Koffer sind da.  Am Bangkok Air Schalter neu aufgeben . So nun erst mal zum Magic Food Point im Flughafen.
Es handelt sich eigentlich um die Mitarbeiter Kantine des Flughafens, welche auch für Touristen zugängig ist. Allerdings verirren sich selbige kaum hier hin. Man kann jedoch sehr authentisch und preiswert speisen. Yammi-Yammi/lecker- lecker: es gibt Ente, köstlichen Kokos-Curry, eine scharfe Tom Yum-Suppe oder frisch geraspelten grünen Papaya-Salat.
Die Preise von durchschnittlich 35 Baht (90 Cent) pro Gericht sind ein Witz.


Mit dem Economy-Ticket von Bangkok Air hat man freien Zutritt zur Boutique-Lounge. Haben hier ein wenig relaxt.
Nettes Angebot: kleine Snacks, kalte Getränke, Tee, Kaffee und gratis Internet.


Nun steht uns der letzte Abschnitt unserer Anreise bevor.
Der Bangkok Air Inlandsflug mit der Flug-Nr.PG217 nach Chiang Mai startete pünktlich, um 12.10 Uhr heben wir ab.

Nach 75 Minuten Flugzeit und eine Flugstrecke von 800km landeten wir gegen 13:25 in Nordthailand.
Die Taxifahrt zum Gästehaus Thapae Gate Lodge  war in 15 Minuten erledigt.
Fong und Olaf die Inhaber begrüßten uns herzlich.
Unser Zimmer (14€/ Nacht) hat ein Doppelbett, Klimanlage, TV, kleinen Balkon, WC/Dusche, tägliche Reinigung inklusive.
Das Hostel liegt sehr Zentral, viele Sehenswürdigkeiten sind zu Fuss erreichbar.


Nach dem wir unsere Koffer ausgepackt hatten, stand unbedingt noch eine Thaimassage auf dem Programm – erst mal die verspannten Muskeln weich kneten lassen :)
Olaf empfahl uns das Green Bamboo.
Ein Herrenhaarschnitt für 100 Bath (2,50 Euro) sprengt unsere Urlaubskasse nicht.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren